Zum Selbsterkenntnis-Prozess gehören …

Biografie-Betrachtungen

Bindungsmuster, familiäre Muster, Krisen, sowie persönliche biografische Fragestellungen werden herausgearbeitet und reflektiert.

Die Genogramm-Arbeit

Generationsübergreifende Familiengeheimnisse, verdrängte Ereignisse aus früheren Zeiten stellen häufig eine größere Belastung im Alltag dar. Anhand eines sog. „Genogramms” werden Zusammenhänge erläutert und geklärt.


Wertschätzung/Umdeuten

Beratung und Unterstützung beim Erweitern der eigenen Sichtweise bezüglich des eigenen Lebens und dem der Mitmenschen. Hier ist es insbesondere bei pädagogisch tätigen Menschen (Lehrer/Dozenten usw.) wünschenswert, dass sie die positiven Aspekte im Leben eines anderen erkennen und in ihre Bewertungen mit einbeziehen können.

Ziel

Durch die Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben, werden die drei Fähigkeiten sich wahrhaftig, empathisch und achtend auf die Mitmenschen einzustellen, gestärkt und gefestigt.

Außerdem stellt sich eine höhere Akzeptanz und dadurch bedingte Zufriedenheit bezogen auf Ihr eigenes Leben ein.


Der Selbsterkenntnis-Prozess ist als Einzelberatung angelegt.

Ein Gespräch dauert 45 Minuten und es findet nach Terminrücksprache in meinem Institut statt.